Mehrere Dienstjahrsjubiläen in den Altersheimen gefeiert

Aus den Altersheimen «Im Horb» und «Im Bellevue»

Drucken
Teilen

Beide Altersheime in der Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann sind voll ausgelastet und eine lange Anmeldeliste zeigt eine gros-se Nachfrage. Leider können nicht alle Interessierten unserer Gemeinde aufgenommen werden. Für Auswärtige stehen zudem die Chancen eher schlecht. Sich in einer Institution frühzeitig anzumelden, ist daher dringend notwendig, damit in der Region ein zu Hause gefunden werden kann.

Die Alltagsgestaltung von «Im Horb» und «Im Bellevue» sind bei unseren Bewohnenden sehr beliebt. Das abwechslungsreiche Aktivitäten-Programm mit Vorlesen, Turnen/Bewegung, Singen, Stricknachmittagen und Spielen findet immer grossen Anklang. Auch werden die Besuche der verschiedenen Vereine immer sehr geschätzt. Die Bewohnenden nehmen auch rege an externen Anlässen wie Seniorennachmittagen teil.

Wenn jemand gerne unseren Bewohnenden seine Zeit als freiwillige Helfende oder freiwilliger Helfender schenken möchte, kann sie/er sich gerne bei der Heimleitung melden.

Auch wenn die fröhlichen Momente hoffentlich stärker in der Erinnerung haften bleiben, so gibt es doch immer wieder Situationen, bei denen die Traurigkeit Platz haben muss. Im vergangenen Jahr hiess es, von 12 Bewohnenden für immer Abschied zu nehmen. Nach kürzerer oder längerer Wohndauer traten sie ihre letzte Reise an. So bleibt nur noch die Erinnerung an gemeinsam Erlebtes.

Jubiläen, Pensionierungen und Ausbildungsabschluss

Am «Chlaushöck» der Mitarbeiterinnen konnten verschiedene Dienstjahr-Jubiläen gefeiert werden. Rita Geisser und Ursula Schmid durften Ende Oktober in ihren wohlverdienten Ruhestand gehen.

Die Pflegefinanzierung ist und bleibt eine grosse Herausforderung. Der Betreuungsanteil hat einen grossen Stellenwert und ist nur schwer von der Pflege zu trennen. Laufend werden Schulungen besucht, damit die Einstufungen korrekt ausgeführt werden. Das Angebot an verschiedenen Weiterbildungen wird von unserer Mitarbeitenden rege genutzt. Unsere Mitarbeiterinnen konnten im Haus gemeinsam vier Tage den Grundkurs Kinaesthetics besuchen. Der Aufbaukurs ist geplant.

Den SRK- Pflegehelferinnenkurs konnten Yvonne Bischof, Erika Wiederkehr und Cornelia Eggenberger erfolgreich ab-schliessen. Herzliche Gratulation. Wir wünschen ihnen viel Freude am Ausüben im Pflegealltag. Riesig freuen wir uns, dass im Sommer Claudia Reich die verkürzte Ausbildung als Fachfrau Gesundheit mit sehr gutem Erfolg abschliessen konnte. Herzliche Gratulation und viel Freude am Umsetzen im Pflegealltag.

Die Ausbildung der Lernenden ist für unseren Betrieb eine grosse Bereicherung. Die Impulse der Lernenden werden laufend in den Pflegealltag integriert. Die Ausbildung endet mit einem eidgenössischen Fachausweis. (gem)