Massenproteste gegen Erdogan

ISTANBUL. Der Tod eines von der türkischen Polizei verletzten Jugendlichen hat gestern in Istanbul die grössten Proteste gegen die Regierung Erdogan seit dem Sommer ausgelöst. Zehntausende Menschen schlossen sich einem Trauerzug zur Beerdigung des Knaben an.

Merken
Drucken
Teilen

ISTANBUL. Der Tod eines von der türkischen Polizei verletzten Jugendlichen hat gestern in Istanbul die grössten Proteste gegen die Regierung Erdogan seit dem Sommer ausgelöst. Zehntausende Menschen schlossen sich einem Trauerzug zur Beerdigung des Knaben an. Zeugen berichteten, die Polizei habe gestern im Istanbuler Bezirk Osmanbey, wo Zehntausende gegen Polizeigewalt demonstrierten, Gummigeschosse, Wasserwerfer und Tränengas eingesetzt. Die Demonstranten sollen ihrerseits mit Steinen auf die Polizei losgegangen sein. (dpa) • AUSLAND 17