Marco Fischbacher in WM-Abfahrt auf Platz 30

Drucken
Teilen

Ski alpin An den Juniorenweltmeisterschaften im schwedischen Are fanden zunächst die Speedrennen statt. Mit von der Partie war auch Marco Fisch­bacher aus Unterwasser. In der Abfahrt vom Mittwoch fuhr der Obertoggenburger auf Platz 30. Auf den Sieger Sam Morse aus den USA verlor er 1,99 Sekunden. Knapp waren die Abstände an der Spitze des gestrigen Super-G. Nils Alphand (Frankreich) gewinnt 0,01 Sekunden vor Raphael Haaser aus Österreich und 0,02 Sekunden vor dem Schweizer Semyel Bissig. Marco Fischbacher schied dagegen aus. (pd)