Malcom Rivers treten im fabriggli auf

WAS WANN WO

Drucken

WAS WANN WO

BUCHS. Am Samstag, 29. November, präsentiert Poggcorner im fabriggli die deutsche Musikband «Malcom Rivers». Die Band ist sicher keine typische Hardcore-Band, auch wenn sie ihre Wurzeln in diesem Genre hat. Ihr Motto – Old School, No School, New School – zeigt dies. In ihrer Musik findet man Einflüsse von ähnlichen Genres, aber immer auch Teile, die man nicht erwarten würde. Dazu gehören beispielsweise elektronische Elemente. Als Vorband werden A Phobic Smile (CH) aus Widnau die Bühne rocken. Bei dieser Band treffen harte Metalriffs, hämmernde Drumbeats, tiefe Bässe und Screaming auf melodiösen Gesang und ruhige instrumental parts – eine Mischung, die sie selbst als Post-Hardcore bezeichnen. Konzertbeginn 21.30 Uhr.

Gebet, Gesang und 2000 Lichter

ST. GALLEN. Am Samstag, 29. November, werden Tausende Kerzen die St. Galler Kathedrale und die Kirche St. Laurenzen in besonderem Licht erstrahlen lassen. Die Nacht der Lichter ist ein Gebetsanlass für junge Menschen. Die Veranstaltenden rechnen wieder mit über 2000 Teilnehmenden. Zum Auftakt der Adventszeit laden Bischof Markus Büchel und Martin Schmidt, Kirchenratspräsident der Evangelisch-reformierten Kantonalkirche, ein. Die Lichter, die eingängigen Gesänge aus Taizé und die Stille berühren die Menschen. Die Feier beginnt um 20 Uhr.