Märkte intern organisiert

BUCHS. Da das Marktreglement der Stadt Buchs aus dem Jahr 1998 in vielen Bereichen die Verwaltungspraxis nicht mehr widerspiegelt, hat es der Stadtrat nun überarbeitet. Das neue Reglement unterliegt nun bis zum 18. Oktober dem Referendum.

Merken
Drucken
Teilen

BUCHS. Da das Marktreglement der Stadt Buchs aus dem Jahr 1998 in vielen Bereichen die Verwaltungspraxis nicht mehr widerspiegelt, hat es der Stadtrat nun überarbeitet. Das neue Reglement unterliegt nun bis zum 18. Oktober dem Referendum. «Eine der wesentlichen Änderungen ist die Auflösung der Marktkommission und die Einführung einer Fachgruppe Markt», sagt Stadtschreiber Markus Kaufmann. Der Stadtrat von Buchs erhoffe sich so schlankere und effizientere Strukturen. Denn die frühere Marktkommission bestand aus mehr Personen, die teilweise nicht auf der Verwaltung der Stadt Buchs arbeiteten. Die neue Fachgruppe Markt besteht «nur» noch aus Mitarbeitenden der Verwaltung. Die Aufgabe – die Organisation der zwei Märkte im Frühjahr und im Herbst – ist jedoch die gleiche geblieben.

Das neue Buchser Marktreglement scheint gut anzukommen. Weder der Schweizerische Marktverband noch der Schaustellerverband hatten im Rahmen der Vernehmlassung Änderungsvorschläge, und Reaktionen aus der Bevölkerung blieben bisher aus. (kru)