Luca Egloff zweimal Zweiter

Drucken
Teilen

Skispringen Am Wochenende wurden in Kandersteg die ersten zwei Wettkämpfe der Helvetia Nordic Trophy auf Schweizer Boden durchgeführt. Auf der HS- 27-m-Schanze war bei den Jüngsten (U10) von den Ostschweizern nur Randy Lemmenmeier (SSC Toggenburg) am Start. Er zeigte am Samstag zwei schöne Sprünge, aber es mangelte ihm noch etwas an der Absprungkraft und damit an Weite. Mit zweimal 12,5 Metern erreichte er den sechsten Rang. Am Sonntag steigerte er sich zwar weitenmässig auf 13 und 14,5 Meter, rangmässig blieb es jedoch bei der sechsten Position.

Da kein internationaler Einsatz geplant war für Luca Egloff und Sabrina Windmüller ,nutzten sie die gute Gelegenheit, auf der neuen, grossen HS-106-m-Schanze teilzunehmen. Egloff konnte mit Sprüngen auf 102 und 103,5 Meter am Samstag sowie 99,5 und 104,5 Meter am Sonntag die Konkurrenz, mit Ausnahme von Andreas Schuler, deutlich distanzieren. Allerdings musste er sich seinem Einsiedler-Swiss-Ski-Teamkollegen zweimal ebenfalls klar geschlagen geben. Sabrina Windmüller musste mangels einer Damenkategorie bei den Herren mitspringen. Die kurze Anlauflänge ist für sie ungewohnt und ein starkes Handicap. Mit sehr unterschiedlich gelungenen Sprüngen und Weiten im Bereich von 74 bis 89,5 Meter erreichte sie jeweils den neunten Rang. (pd)