Ligaerhalt zum Greifen nah

FUSSBALL. Am Ende schien sogar die Kraft zum Jubeln zu fehlen, so ausgepumpt waren die NLA-Spielerinnen des FC St. Gallen.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Am Ende schien sogar die Kraft zum Jubeln zu fehlen, so ausgepumpt waren die NLA-Spielerinnen des FC St. Gallen. Gegen den stark aufspielenden FC Aarau mussten die Ostschweizerinnen sämtliche Energiereserven anzapfen, um die 1:0-Führung über die Zeit zu retten und damit den wichtigen Heimsieg zu sichern. «Wir sind wirklich sehr, sehr froh, dass wir diese Partie für uns entscheiden konnten», meinte die Buchserin Larina Baumann zum Sieg. Mehr als einmal hatte ihr Team das Glück in Anspruch nehmen müssen. So in der Nerven zehrenden Schlussphase, als ein Aarauer Abschlussversuch von einem Innenpfosten zum andern sprang und am Ende in den Armen der St. Galler Torhüterin landete. Zwei Spiele vor Ende der Auf-/Abstiegsrunde liegen die Ostschweizerinnen nun vier Punkte vor ihren Konkurrentinnen. Der Ligaerhalt ist zum Greifen nah. (ib)