Liechtenstein erfüllt Kyoto-Ziele

VADUZ. Das Fürstentum Liechtenstein hat den Ausstoss an Kohlendioxid (CO2) reduziert und seine Klimaziele erreicht. Um das Klimaziel von Kyoto zu erfüllen, mussten allerdings CO2-Gutschriften an Projekten in den Ländern Thailand, Indien und Brasilien in Anspruch genommen werden.

Drucken
Teilen

VADUZ. Das Fürstentum Liechtenstein hat den Ausstoss an Kohlendioxid (CO2) reduziert und seine Klimaziele erreicht. Um das Klimaziel von Kyoto zu erfüllen, mussten allerdings CO2-Gutschriften an Projekten in den Ländern Thailand, Indien und Brasilien in Anspruch genommen werden. Mit dem Kyoto-Protokoll verpflichtete sich das Fürstentum, die Treibhausgasemissionen in der Periode von 2008 bis 2012 um durchschnittlich 8 Prozent gegenüber dem Referenzjahr 1990 zu senken. Liechtenstein reichte Anfang Januar den entsprechenden Abschlussbericht beim UN-Klimasekretariat ein. Gemäss Bericht wurden die jährlichen CO2-Emissionen von 259 400 auf 225 300 Tonnen reduziert. Wesentlich dazu beigetragen hätten Massnahmen in der Energieeffizienz sowie erneuerbare Energien. (sda)

Aktuelle Nachrichten