Leader gab sich keine Blösse

Grabs Am Donnerstagabend empfing der Squashclub Grabs den Tabellendritten Sihltal zum NLA-Spitzenkampf. Der Leader aus dem Werdenberg gab sich keine Blösse und siegte mit 4:0. Allerdings ist festzuhalten, dass der Gegner ohne seine zwei besten Schweizer Spieler antreten musste.

Drucken
Teilen

Grabs Am Donnerstagabend empfing der Squashclub Grabs den Tabellendritten Sihltal zum NLA-Spitzenkampf. Der Leader aus dem Werdenberg gab sich keine Blösse und siegte mit 4:0. Allerdings ist festzuhalten, dass der Gegner ohne seine zwei besten Schweizer Spieler antreten musste. Die Deutlichkeit des erneuten Grabser Siegs dokumentiert aber eindrücklich, dass man gegen diese Truppe nur dann eine Chance hat, wenn man in Bestbesetzung antritt. Nach drei Saisonspielen ist natürlich noch nichts gewonnen, der Kampf um die Playoffplätze noch nicht mal lanciert. Doch der starke Grabser Start zeigt auf, dass die hohen Ambitionen keineswegs aus der Luft gegriffen sind. (kuc) 39