Lawine verschüttet Strasse

Beim Niedergang einer Lawine auf die Sonnenhalbstrasse in Alt St. Johann kam am Dienstagabend glücklicherweise niemand zu Schaden.

Drucken
Teilen
Die Rettungskräfte suchten mit Rettungshunden den Lawinenkegel ab. (Bild: Kantonspolizei)

Die Rettungskräfte suchten mit Rettungshunden den Lawinenkegel ab. (Bild: Kantonspolizei)

ALT ST. JOHANN. Um 19.20 Uhr ist eine Lawine oberhalb der Strasse niedergegangen und hat diese verschüttet. Glücklicherweise sind keine Personen zu Schaden gekommen, wie Angehörige des SAC und zwei Lawinenhundeführer mit ihren Tieren beim Absuchen des Lawinenkegels feststellten. Die Räumung der Strasse erfolgte im Lauf des Dienstags durch Mitarbeiter der Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann.

Der zwei Meter hohe Lawinenkegel erstreckte sich über eine Breite von rund 50 Metern und eine Länge von rund 100 Metern. Die Kantonspolizei St. Gallen suchte den Lawinenkegel ab, konnte aber keine verschütteten Personen oder Fahrzeuge entdecken. Das Alpinkader der Kantonspolizei St. Gallen wurde für eine Gefahrenabschätzung aufgeboten. Abklärungen in der Umgebung zeigten, dass keine Personen vermisst werden. Die Feuerwehr sperrte die betroffenen Wege und Strassen ab. (wo)