Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Lausanne demütigt St. Gallen

Fussball Lausanne hat einen Lauf. Die selbstsicheren Waadtländer kanterten die einfallslosen Ostschweizer im Olma-Spiel gleich mit 4:0 nieder. 13-mal in Folge hatte der FC St. Gallen gegen Lausanne zu Hause in der Meisterschaft nicht mehr verloren – und nun trotz vermeintlicher Aufwärtstendenz gleich mit 0:4. Die spielstarken Gäste bestätigten ihre Siege gegen YB und in Basel, überzeugten als geschlossene, gut organisierte und disziplinierte Einheit. «Wir standen kompakt und tief und konterten geschickt. Vor allem defensiv gefiel mir meine Mannschaft», meinte Lausannes Trainer Fabio Celestini, während St. Gallens Giorgio Contini haderte: «Wir hatten viel Ballbesitz, aber keine Effizienz und wurden ausgekontert.» (sda)13

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.