Lars Künzle glänzt in Tschagguns

Drucken
Teilen

Skispringen Da in Kandersteg zurzeit eine neue Spur installiert wird, wurde der Wettkampf der Helvetia-Nordic-Trophy nach Tschagguns verlegt. Dies und eine Terminkollisionen führten dazu, dass lediglich ein Wettkampf im Spezialspringen ausgetragen wurde. Aufgrund Ferienabwesenheiten waren bloss zwei OSSV-Skispringer am Start, den SSC Toggenburg vertrat Lars Künzle. Aufgrund der höheren Schanzengrösse sprang er bereits in der U13-Kategorie mit. Das bedeutete, dass einige ältere Athleten in seinem Startfeld waren. Dies beeindruckte Künzle überhaupt nicht, denn er wusste, dass er mit weiten Flügen glänzen kann. Mit 33 und 33,5 Meter ­setzte er sich direkt auf den zweiten Platz. Er musste sich nur einem drei Jahre älteren Konkurrenten aus Einsiedeln geschlagen geben. (pd)