Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Laichgebiet für Amphibien wird eröffnet

Das Amphibienlaichgebiet ist demnächst fertiggestellt. (Bild: PD)

Das Amphibienlaichgebiet ist demnächst fertiggestellt. (Bild: PD)

Rüthi Am Samstag, 1. Juli, wird das Amphibienlaichgebiet SG 190 in Rüthi, das von nationaler Bedeutung ist, offiziell mit Einbezug der Bevölkerung eröffnet.

Beim Tennisplatz und Kiesdepot der A. Göldi AG befindet sich das Amphibienlaichgebiet SG 190 von nationaler Bedeutung. Der Bau des Geländes wurde durch den Bund angeordnet. Um den Erhalt der bedrohten Amphibienarten zu ermöglichen, er­folgte eine umfassende Neugestaltung des Geländes. Mit dem Bau von ortsfesten Laichgewässern und temporären Kleingewässern wurden die optimalen Voraussetzungen dazu geschaffen. Dies sind vor allem für die Gelbbauchunke und den Kammmolch von grosser Bedeutung, deren Bestand stark gefährdet ist.

Der Gemeinderat von Rüthi lädt die Bevölkerung herzlich zum offiziellen Eröffnungsanlass ein. Dieser findet am Samstag, 1. Juli, beim Tennisplatz und Kiesdepot der A. Göldi AG statt. Beginn ist um 10 Uhr. Zuerst geben Jonas Barandun (Ökokonzept GmbH, St. Gallen) und Roger Dietsche (Wälli Ingenieure AG, Heerbrugg) in ihren Fachvorträgen einen Überblick über die Geschichte und Bedeutung sowie über den Bau des Amphibienlaichgebietes. Danach finden an verschiedenen Stationen Vorträge über die bedrohten Tierarten durch die Schülerinnen und Schüler der Primarschulklasse von Christoph Naef statt. Die Festwirtschaft beim Tennisclub lädt anschliessend zum Verweilen ein. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.