Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Läb din Traum und sing!»

Der Jodelclub Alvier präsentierte am Samstagabend ein traditionelles Unterhaltungsprogramm mit Jodelliedern, Theater und Tanzmusik. An den nächsten beiden Wochenenden wird es in Sevelen und Weite nochmals aufgeführt.
Martin Trendle
Der Jodelclub Alvier eröffnet den Unterhaltungsabend mit Liedern, die gut zur Frühlingsstimmung passen.

Der Jodelclub Alvier eröffnet den Unterhaltungsabend mit Liedern, die gut zur Frühlingsstimmung passen.

SEVELEN. Die Einleitung des Abends besorgte der Jodelclub Alvier im Gemeindesaal mit diversen der aktuellen Jahreszeit entsprechenden Jodelliedern. Dazu passend waren auf jedem Tisch aus Arvenholz geschnitzte Edelweiss zur Dekoration aufgestellt. Dass die Jodlerinnen und Jodler ein «aufgestelltes» und fröhliches Völklein sind, bewies nicht nur die Liedzeile: «Läb din Traum und sing!» Tanja Bless und Sandra Zogg glänzten mit einem Duett. Die vom Publikum geforderte Zugabe präsentierte der Jodelclub Alvier mit dem Lied «Chumm mit mir» von Ueli Moor.

Hausmann macht Hausarbeit

Im amüsanten und unterhaltsamen Zweiakter «D Manne streike» zeigt die Theatergruppe ihr Können. In diesem Stück dreht sich alles um den Hausherrn Werner Hubacher und seinen Nachbarn Fritz Keller.

Hausmann Hubacher muss neben seinem angestammten Beruf auf Geheiss seiner Frau allerhand Hausarbeiten erledigen – wie Putzen, Saugen, Wischen. Genau wie sein Nachbar Fritz ist er überall zu Gang, weil seine Frau ein Buch gelesen hat: «Wie wird mein Mann Untertan?»

Der Ausweg aus der Misere

Von der hübschen Nachbarin Fränzi werden die beiden mit Autosuggestion unterstützt, um das strenge Regime zu brechen und bei den Hausarbeiten zu streiken. An Schwiegermutter Elvira will Hubacher seine neuen Erkenntnisse gleich anwenden.

In diesem Stück folgen sich die Pointen in schneller Folge, was die Zuschauer bestens amüsiert, zum Lachen und zu Szenenapplaus animiert. Was es mit der Banane, dem Weisswein und den Zigarren auf sich hat und ob sich der Fall unter Mithilfe der Polizei lösen lässt, sei hier nicht verraten. Zum Tanz spielten die Hendermoos Bueba auf.

An den nächsten beiden Wochenenden gibt es gleich dreimal Gelegenheit, das Programm des Jodelclubs Alvier zu sehen und zu hören.

An der Nachmittagsvorstellung am Samstag (9. April, 14 Uhr) im Gemeindesaal in Sevelen wird die Familienkapelle Res und Andy Hanselmann mit Kindern musikalisch mitwirken. Am Abend spielen die Zapfwelle Örgeler auf. An der Vorstellung vom 16. April im «Hirschen» in Weite sind die Lutere Buebe aus Ennetbühl dabei und werden zum Tanz einladen.

Amüsante Szenen gibt es im Zweiakter «D Manne streike» zuhauf, das Theaterpublikum wird auf seine Kosten kommen. (Bilder: Martin Trendle)

Amüsante Szenen gibt es im Zweiakter «D Manne streike» zuhauf, das Theaterpublikum wird auf seine Kosten kommen. (Bilder: Martin Trendle)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.