Kuster ist bester Jung-Chemiker

UNTERWASSER. Die Gewinner der Schweizer Chemie-Olympiade 2015 reisen diesen Sommer nach Baku, Aserbaidschan, um sich an der Internationalen Chemie-Olympiade (IChO) mit den Besten aus 81 Ländern zu messen.

Drucken
Teilen

UNTERWASSER. Die Gewinner der Schweizer Chemie-Olympiade 2015 reisen diesen Sommer nach Baku, Aserbaidschan, um sich an der Internationalen Chemie-Olympiade (IChO) mit den Besten aus 81 Ländern zu messen. Einer davon ist Ramon Kuster aus Unterwasser, der die Kantonsschule Wattwil besucht, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Letzten Samstag erreichte die mehrmonatige intensive Auseinandersetzung mit theoretischer und praktischer Chemie von über 230 jungen Mittelschülerinnen und Mittelschülern ihren Höhepunkt. Die besten Jugendlichen wurden an der ETH Zürich an der Schlusszeremonie mit den verdienten Medaillen geehrt. Vier Personen, darunter Ramon Kuster (Kantonsschule Wattwil) aus Unterwasser, gewannen dabei die Goldmedaillen. Für sie bedeutet es gleichzeitig, dass das Abenteuer auf internationalem Parkett weitergeht, denn sie werden im Juli an der IChO 2015 in Aserbaidschan teilnehmen können. (wo)

Aktuelle Nachrichten