Kurzvideos für die Berufswahl

Der Verein «ideenHUB» möchte junge Menschen bei der Berufswahl unterstützen und erstellte eine Online-Lehrstellenplattform mit Berufsvideos. Am Sonntag wird «mychoice.li» online gehen.

Janine Köpfli
Drucken
Teilen
Florian Büchel, Kevin Frick und Kevin Gabathuler (v. l.) bei den Dreharbeiten in einer Zimmerei in Liechtenstein. (Bild: pd)

Florian Büchel, Kevin Frick und Kevin Gabathuler (v. l.) bei den Dreharbeiten in einer Zimmerei in Liechtenstein. (Bild: pd)

VADUZ. Wenn junge Menschen etwas wissen wollen, gehen sie heute online. Dort finden sie Infos, Unterhaltung und Spass. Dabei gehören Videoplattformen wie beispielsweise «YouTube» zu den meistbesuchten Online-Seiten überhaupt. Kurze Videos, bewegte Bilder, freche Schnitte sprechen junge Menschen an. Warum soll man ihnen also nicht auch kurze Videos bieten, die Themen behandeln, für die sie sich ausbildungstechnisch interessieren müssten? Diese Frage stellten sich drei junge Männer aus Balzers. Sie selbst haben die Lehrstellensuche hinter sich, erinnerten sich aber, dass es alles andere als leicht war und dass zum Teil jugendgerechte Informationen, trendy und modern verpackt, fehlten.

Es war also eher ein zäher Prozess, der mit Unsicherheit, Vorurteilen und manchmal sogar mit Angst verbunden war. «Das muss doch nicht sein», sagten sich die drei und entwickelten eine Online-Lehrstellenplattform, die den Nerv der Jugendlichen treffen soll.

Ersten Preis gewonnen

Dass dies eine gute Idee ist, fand im März auch die Jury des Ideenkanal-Wettbewerbs. Die Online-Lehrstellenplattform gewann den ersten Preis und das Projekt wurde immer konkreter. «Unser Konzept wurde mit Hilfe der Mentoren vom Ideenkanal verfeinert», erzählt Florian Büchel. «Es folgten Gespräche mit Lehrbetrieben, Schulen, der Wirtschaftskammer, der LIHK, dem Ministerium für Bildung sowie dem Amt für Berufsbildung und Berufsberatung.» Wo immer die drei Männer, die mittlerweile den Verein «ideenHUB» gegründet haben, ihr Projekt vorstellen, stossen sie auf Wohlwollen und Begeisterung. Zusammen mit vier Schulklassen der Oberschule Vaduz und der Realschule Balzers suchten sie einen Projektnamen. Auch ein Logo wurde entwickelt. «mychoice.li» – so nennt sich die Online-Plattform – wird am kommenden Sonntag online gehen.

Im Mittelpunkt der Online-Plattform stehen kurze Videos von drei bis vier Minuten, die einen Beruf vorstellen, der in Liechtenstein gelernt werden kann. Die drei Männer des Vereins «ideenHUB» legen grossen Wert auf Authentizität. Darum darf es nicht einfach irgendein Informationsfilm, zum Beispiel über den Beruf Schreinerin und Schreiner, sein. Der Film soll in Liechtenstein gedreht werden – in liechtensteinischen Betrieben, mit liechtensteinischen Lehrlingen. Denn sie sollen von ihren Erfahrungen erzählen und andere junge Menschen ansprechen und ihnen Mut machen.

Videos ansehen und bewerten

Um zu sehen, wie die Filme bei der eigentlichen Zielgruppe, den Schülerinnen und Schülern, die kurz vor der Berufswahl stehen, ankommen, wird der Verein «ideenHUB» an den Berufs- und Bildungstagen «Next Step» einen Stand haben. Dort können und sollen die Jugendlichen die Videos ansehen und bewerten.

Ziel ist es, die Online-Plattform nach der Testphase voranzutreiben. Was genau passiert und was finanziell möglich ist, wissen die drei Männer noch nicht. Sie wissen, dass sie mittlerweile an die 1700 Stunden in das Projekt investiert haben und dass sie es unbedingt zu einem erfolgreichen Ende bringen wollen. Es wäre beispielsweise denkbar, dass eine der bestehenden Berufsbildungsinstitutionen die Plattform übernimmt, betreibt und aktuell hält.

Der Verein «ideenHUB» stellt die Online-Lehrstellenplattform «mychoice.li – Lehrstellen. Entdecke deine Chance.» an den Berufs- und Bildungstagen «Next Step» vom 3. bis 5. September im SAL in Schaan vor.