Kritiker von SVP-Politiker Toeltl verurteilt

ST. MARGRETHEN. Marcel Toeltl, Präsident der SVP St. Margrethen, hatte mit einem Blog-Eintrag über Flüchtlinge Aufsehen erregt (der W&O berichtete).

Drucken
Teilen

ST. MARGRETHEN. Marcel Toeltl, Präsident der SVP St. Margrethen, hatte mit einem Blog-Eintrag über Flüchtlinge Aufsehen erregt (der W&O berichtete).

Text erntet Kritik

«Gerade Flüchtlinge aus Eritrea und Syrien, die nachweislich einen sehr tiefen Länder-IQ haben, sind in unserem Land, wirtschaftlich gesehen, fehl am Platz», hatte Toeltl im Blog geschrieben.

Der Text trug Toeltl viel Kritik ein. Unter anderem erhielt er ein E-Mail von einem 53jähriger St. Galler, der ihn als «Braunen», und «Trottel» bezeichnete.

Beide schuldig gesprochen

Das Kreisgericht St. Gallen hat den 53-Jährigen nun der Beschimpfung schuldig gesprochen. Allerdings bleibt er straffrei, weil das Gericht die Äusserungen von Toeltl als Provokation einstuft. Der 53-Jährige muss aber 1050 Franken Verfahrenskosten bezahlen.

Marcel Toeltl seinerseits erhielt bereits eine bedingte Geldstrafe wegen Verstosses gegen die Antirassismus-Strafnorm; das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (mw)