Kritik am Nachrichtendienst

Drucken

Bern Die Geschäftsprüfungsdelegation der eidgenössischen Räte wirft dem Nachrichtendienst des Bundes (NDB) im Zusammenhang mit dem im vergangenen Jahr in Deutschland verurteilten Spion Daniel Moser vor, geltendes Recht missachtet zu haben. Der NDB habe unter anderem zu wenig berücksichtigt, dass für die Informationsbeschaffung im Inland und im Ausland unterschie5dliche Vorgaben galten, wird kritisiert. (wo)19