Kräuterakademie ehrte die Absolventen

SALEZ. 40 Absolventinnen und Absolventen beendeten mit einer Diplomfeier ihre Ausbildung an der Kräuterakademie in Salez.

Drucken
Teilen
Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen der Kräuterakademie. (Bild: pd)

Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen der Kräuterakademie. (Bild: pd)

SALEZ. 40 Absolventinnen und Absolventen beendeten mit einer Diplomfeier ihre Ausbildung an der Kräuterakademie in Salez.

Während 11/4 Jahren besuchten 40 Absolventinnen aus der ganzen Deutschschweiz die Kräuterakademie. In dieser Zeit haben sie an elf Wochenenden vielfältige und vertiefte Kenntnisse zu nützlichen Wildpflanzen gewonnen. Das Interesse und der Wunsch, Natur wahrzunehmen, zu erleben und zu verstehen, sind nach wie vor ungebrochen.

32 Absolventinnen haben ihre Ausbildung an der Kräuterakademie mit einer Schlussprüfung und einer Diplomarbeit abgeschlossen, vier Kandidatinnen haben vorerst einen Teil der Diplombedingungen erfüllt und beenden den zweiten Teil im Folgejahr.

Über 150 Besucherinnen und Besucher verfolgten am Sonntag am Landwirtschaftlichen Zentrum in Salez mit Interesse den während des Diplomierungstages dargebotenen Präsentationen. Bevor die Diplome am Nachmittag durch Voji Pavlovic, Leiter der Kräuterakademie, sowie Vertretern des Patronates überreicht wurden, fanden die Präsentationen der einzelnen Diplomarbeiten statt. So vielfältig wie die abgeschlossene Ausbildung ist, so verschieden sind die Möglichkeiten, die gewonnenen Kenntnisse je nach Interesse zukünftig umzusetzen. Sei es zur Anwendung der Kräuter in der Heilkunde oder in der Küche, zum Färben von Textilien und Wolle, zum Räuchern, in der Gestaltung von Kräutergärten, im Unterricht an Schulen oder in der Weitervermittlung des gewonnenen Wissens in Kursen.

Eine zur Tradition gewordene Besonderheit der jeweiligen Diplomfeiern der Kräuterakademie ist das Apéro-Buffet. Die Absolventinnen setzen das, was sie während der Ausbildung gelernt haben, praktisch um. (pd)

Die Absolventinnen aus der Region sind Petra Hug, Alt St. Johann, Renate Jost, Azmoos, Barbara Lippuner, Gams, Brigitta Pfiffner, Buchs, und Ursula Schweizer, Gams.