Kinderpornos aus dem Netz

RORSCHACH. Ein 44jähriger Wirt musste sich gestern vor dem Kreisgericht Rorschach verantworten. Der zweifache Vater wurde beschuldigt, während eines Jahres über 300 Kurzfilme mit Kinderpornographie aus dem Internet heruntergeladen zu haben.

Drucken
Teilen

RORSCHACH. Ein 44jähriger Wirt musste sich gestern vor dem Kreisgericht Rorschach verantworten. Der zweifache Vater wurde beschuldigt, während eines Jahres über 300 Kurzfilme mit Kinderpornographie aus dem Internet heruntergeladen zu haben. Der Angeklagte sagte, jeder Gast habe das Passwort für das WLAN in seinem Restaurant erhalten. Offenbar habe jemand die Verbindung missbraucht. Die Anklage konnte dem Wirt in keinem einzigen Fall beweisen, dass er die Filme selber heruntergeladen oder konsumiert hatte. Das Gericht sprach den Mann von den Vorwürfen frei. (ar)