Kinder-Coiffeur im Familien-Treff Buchs

WAS WANN WO

Merken
Drucken
Teilen

WAS WANN WO

BUCHS. Am Mittwoch, 24. Juni, von 14.30 bis 16.30 Uhr, schneiden Coiffeusen Kindern bis 6 Jahren im Familien-Treff Buchs, Churerstrasse 7, die Haare. In der kinderfreundlichen Umgebung soll das Schneiden ohne Angst und Zwang möglich sein. Am Schluss darf sich das Kind eine kleine Überraschung aussuchen. Es wird ein Unkostenbeitrag erhoben, keine Anmeldung nötig.

Skype für Seniorinnen und Senioren ab 55

BUCHS. In der Computeria der Pro Senectute an der Bahnhofstrasse 29 (3. Stock) in Buchs treffen sich interessierte Seniorinnen und Senioren 55+ zum Erfahrungsaustausch beim Einsatz von Notebooks, Tablets und Smartphones. Am Freitag, 12. Juni, von 14 bis 17 Uhr hält Hubert Heeb einen Themenvortrag über Skype. Skype ist die kostenlose Video-Telefonie von Microsoft. Nach dem Vortrag installiert man gemeinsam auf den eigenen, mitgebrachten Notebooks, Tablets oder Smartphones das Programm Skype. Der Unkostenbeitrag für diesen Nachmittag beträgt 15 Franken. Mehr Infos unter www.facebook.com/ComputeriaBuchs, oder unter Telefon 081 750 01 50.

«Fiire mit de Chliine» als Gottesdienstfeier

BUCHS. «Fiire mit de Chliine» heisst es am kommenden Samstag, 13. Juni, in der evangelischen Kirche Buchs. Die halbstündige Gottesdienstfeier für Kinder bis 6 Jahre mit ihrer Begleitung startet um 9.30 Uhr. Die Kinder erleben mit Irène Siegfried und Pfarrer Lars Altenhölscher die biblische Geschichte von Abraham. Nach der Feier mit viel Musik sind alle zu Znüni, Basteln, Spiel und Gemeinschaft eingeladen.

Ausstellung zu Karl Bickels Paxmal

WALENSTADT. Das Museumbickel in Walenstadt zeigt vom 14. Juni bis am 30. August die Ausstellung «Karl Bickel und das Paxmal». Zwischen Karl Bickels Vision, einen dem Frieden gewidmeten Ort der Einkehr zu schaffen, und der Verwirklichung des Bauwerks liegen zwei Weltkriege. 25 Jahre lang arbeitete Karl Bickel an seinem Lebenswerk, das hoch über dem Walensee, auf einer Alp am Fuss der Churfirsten, die Besucher in die Ideenwelt des ursprünglich aus Zürich stammenden Künstlers entführt. Die Sommerausstellung im Museumbickel Walenstadt befasst sich nicht nur mit dem Paxmal als Bauwerk, sondern mit dem Gesamtprojekt und seinem Kontext im Schaffen Karl Bickels. Zu sehen sind zahlreiche Figurenzeichnungen, Malerei und architektonische Entwürfe für das Monument.