Kind von Auto gestreift, Zeugen gesucht

SCHAAN. Am Donnerstagmittag wurde ein 7jähriger Junge von einem Personenwagen gestreift. Gegen 11.

Drucken
Teilen

SCHAAN. Am Donnerstagmittag wurde ein 7jähriger Junge von einem Personenwagen gestreift. Gegen 11.40 Uhr wollte das Kind die Bretschastrasse in südliche Richtung überqueren und wurde dabei von einem Fahrzeug gestreift, welches vermutlich von der Nebenstrasse «Im alten Riet» kommend in Richtung Bendererstrasse und somit in verbotener Fahrtrichtung unterwegs war. Trotz Vollbremsung streifte die Front des Autos den Jungen, welcher einen Sturz verhindern konnte. In der Folge kümmerte sich der Fahrzeuglenker nicht um den Jungen und fuhr davon, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Personen, welche Angaben zum gesuchten Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich bei der Liechtensteiner Landespolizei unter der Telefonnummer 00423 236 71 11 oder per E-Mail info@landespolizei.li zu melden. (wo)

Snowboarder in Park schwer gestürzt

LAAX. Im Skigebiet ist am Mittwochnachmittag ein Snowboarder schwer gestürzt. Andere Schneesportler fanden den 35-Jährigen im Snowpark Curnius, zwischen zwei Wellen auf der Piste liegend. Der genaue Unfallhergang ist unklar, wie die Bündner Polizei am Donnerstag mitteilte. Eine Kollision mit einem anderen Schneesportler könne nicht ausgeschlossen werden. Der Verunfallte wurde vor Ort notfallmedizinisch versorgt und von der Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur geflogen. (sda)

Nach Diebstahl in Kinderkrippe erwischt

ST. GALLEN. Ein 30jähriger Rumäne ist am Donnerstag nach einem Diebstahl in einer Kinderkrippe von der Polizei festgenommen worden. Der Mann war durch die unverschlossene Eingangstür ins Gebäude gelangt. Mitarbeiterinnen überraschten ihn und hielten ihn fest. Der Dieb durchwühlte im Büro der Krippe eine Handtasche und nahm das Portemonnaie heraus, wie die Kantonspolizei mitteilte. Als er sich an der Bürokasse zu schaffen machte, wurde er ertappt. Die Mitarbeiterinnen hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Er liess sich widerstandslos festnehmen. (sda)

Büsche retten Lenkerin im Steilhang

MARTINA. Glück hatte eine Lenkerin im Unterengadin: Die 28-Jährige kam am Donnerstag mit ihrem Fahrzeug von der Strasse ab und stürzte einen Steilhang hinunter. Nach Überschlägen und rund 30 Metern wurde der Horrorsturz aber von dichtem Gebüsch gestoppt und die Frau kam leichtverletzt davon. Die Lenkerin alarmierte aus dem total beschädigten Wagen den Arbeitgeber. Weil sie nicht genau wusste, wo sie sich befand, musste sie gesucht werden. (sda)

Aktuelle Nachrichten