Kein Verbot von Feuerwerk am Nationalfeiertag

ST. GALLEN. Der Führungsstab des Kantons St. Gallen hat in Absprache mit den Fachspezialisten entschieden, dass trotz des trockenen und heissen Wetters während der vergangenen Tage kein Feuer- und/oder Feuerwerkverbot erlassen wird. Der Kanton St.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Der Führungsstab des Kantons St. Gallen hat in Absprache mit den Fachspezialisten entschieden, dass trotz des trockenen und heissen Wetters während der vergangenen Tage kein Feuer- und/oder Feuerwerkverbot erlassen wird. Der Kanton St. Gallen mahnt in seiner Medienmitteilung aber zur Vorsicht beim Umgang mit Feuer, Feuerwerkskörpern und Raucherwaren.

Trotzdem grösste Vorsicht

Aufgrund der vergangenen und bis zum kommenden Wochenende noch zu erwartenden Niederschläge wird auf ein Feuer- und/oder Feuerwerkverbot verzichtet. Im Wald und in Waldesnähe sei jedoch wegen der weiter anhaltenden Trockenheit im Umgang mit Feuer und Raucherware grösste Vorsicht geboten, teilte der Kanton mit.

• Darum sind die nachstehenden Verhaltenshinweise zwingend zu beachten:

• Raucherwaren und Zündhölzer dürfen nicht ungelöscht weggeworfen werden.

• Feuer sind nur in bestehenden, fest eingerichteten Feuerstellen zu entfachen.

• Feuer müssen immer überwacht werden. Funkenflug ist sofort zu löschen.

• Feuer in Feuerstellen sind vor dem Verlassen zwingend vollständig zu löschen.

• Bei Wind ist das Entfachen von Feuer zu unterlassen.

Sicherheitsabstand

Im Umgang mit Feuerwerkskörpern ist Vorsicht geboten. Es gelten die üblichen Vorschriften und Vorsichtsmassnahmen. Es ist ein Sicherheitsabstand zum Wald von mindestens 200 Metern einzuhalten. (wo)