Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kein Katastrophenjahr für die Störche aus dem Rheintal

REGION. Aus der ganzen Schweiz hört man zurzeit von einem Massensterben der gerade erst geschlüpften Jungstörche. Das kalte und nasse Wetter, das bis anhin das Jahr bestimmte, setzt den empfindlichen Jungtieren erheblich zu.
Saskia Bühler

REGION. Aus der ganzen Schweiz hört man zurzeit von einem Massensterben der gerade erst geschlüpften Jungstörche. Das kalte und nasse Wetter, das bis anhin das Jahr bestimmte, setzt den empfindlichen Jungtieren erheblich zu.

So war das Sterben der Tiere schon bei diversen TV-Shows und Radiosendungen ein Thema. Reto Zingg, Präsident des Vereins Rheintaler Storch, hat dazu auch Auskunft gegeben.

Ein mittelmässiges Jahr

Im Rheintal sei dieses Jahr kein ausserordentlich schlechtes Jahr für die Jungstörche. Vielmehr sei es ein mittelmässiges Jahr, mit ein bis zwei Jungtieren pro Brutpaar. In einem guten Jahr wären es zwei bis vier Jungtiere pro Brutpaar.

Im Jahr 2013 war das Wetter verheerender. Damals haben aufgrund der anhaltenden Niederschläge und der tiefen Temperaturen im gesamten Alpenrheintal nur gerade sieben Jungvögel überlebt. Es wird deshalb vom Verein Rheintaler Storch auch als Katastrophenjahr für den Weissstorch bezeichnet.

Nistplatz-Lage ist entscheidend

Die Unterschiede in den Überlebenschancen hingen dabei vor allem von der Lage der Nistplätze ab. Dort, wo keine Berge und Hügel vor Wind und Wetter schützen, es also viel Wind und Niederschlag gibt, sei es in einem Jahr wie 2016 für Störche fast unmöglich, Jungtiere grosszuziehen.

Dass das Gelände im Rheintal nicht so offen ist, könnte dazu beigetragen haben, dass hier die Störche trotz des anhaltend nasskalten Wetters der letzten Wochen nicht unterdurchschnittlich wenige Junge aufziehen konnten. ? LOKAL 7

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.