Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kanton St. Gallen unterstützt Kulturschaffende

KANTON ST. GALLEN. Der Kanton St. Gallen vergibt an zehn Künstlerinnen und Künstler einen Werkbeitrag von je 20 000 Franken für die Umsetzung ihrer Projekte. Zudem können vier Kulturschaffende je drei Monate in der Atelierwohnung in Rom an Vorhaben arbeiten.

KANTON ST. GALLEN. Der Kanton St. Gallen vergibt an zehn Künstlerinnen und Künstler einen Werkbeitrag von je 20 000 Franken für die Umsetzung ihrer Projekte. Zudem können vier Kulturschaffende je drei Monate in der Atelierwohnung in Rom an Vorhaben arbeiten. In diesem Jahr haben sich 84 Personen beim Amt für Kultur für einen Werkbeitrag beworben. Weitere 22 Personen interessierten sich für einen Aufenthalt in der Atelierwohnung in Rom. Mit den Werkbeiträgen und den Atelieraufenthalten fördert der Kanton künstlerisch interessante und eigenständige Projekte von Künstlerinnen und Künstlern. Wie die Staatskanzlei St. Gallen mitteilt, ist unter den Ausgewählten Christa Bösch aus Stein in der Sparte Angewandte Kunst.

Die Unterstützung soll den Kunstschaffenden ermöglichen, ihre Ideen, Projekte und Werke auszuarbeiten oder ihre künstlerische Tätigkeit weiterzuentwickeln. Kriterien für die Auswahl sind, neben dem als Vorbedingung definierten ausreichenden Bezug zum Kanton St. Gallen, die Professionalität und Authentizität eines Konzepts, die fachliche Kompetenz sowie die Aspekte Originalität und Glaubwürdigkeit. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.