Kanterniederlage für FC Gams

Merken
Drucken
Teilen

Fussball Eine deftige Klatsche kassierte der FC Gams beim FC Weesen II. Gleich mit 2:7 ging das Team von Memo Eriten unter, die Tore erzielten Vlado Ljubicic und Marco Fluri. Von Beginn weg passte bei den Gamsern nichts zusammen, «wir vermochten das Glück nicht auf unsere Seite zu zwingen», sagt Eriten. Die Platzverhältnisse in Weesen waren zwar besonders schwierig. Doch dies als Ausrede zu benutzen, fällt dem Trainer nicht ein. Vielmehr war die Einstellung der Mannschaft mangelhaft. «Weesen war bissiger, williger und giftiger als wir.» Eigenschaften, die es in der 4. Liga nun mal braucht, um als Sieger vom Platz zu gehen. Als weiteres Übel war die Fehlerquote auf Seiten der Gamser zu hoch. Das erste Tor in der 13. Minute entstand nach einem groben Abwehrfehler, vier Minuten später muss der Torwart das zweite Gegentor auf seine Kappe nehmen. Chancenlos war der FC Gams aber nicht – doch punkto Kaltblütigkeit im Abschluss zeigte Weesen II den Werdenbergern den Meister. (kuc)