Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Junge SVP gegen Theatersanierung

Kanton St. Gallen Die Junge SVP Kanton St. Gallen empfiehlt mit Blick auf die Abstimmungen vom 4. März ein Ja zur Initiative zu No-Billag, hingegen lehnt sie die Vorlagen zur Finanzordnung und zur Sanierung des Theaters St. Gallen ab. Damit will sich die Jungpartei für einen bewussten Umgang mit Steuergeldern und einen schlanken Staat einsetzen, hält sie in einer Medienmitteilung fest.

Dank der Abschaffung der Billag-Gebühren könne die Bevölkerung mit den frei werdenden Mitteln selbst entscheiden, ob und für welche Medien sie Geld ausgeben möchte. Die Befristung der Finanzvorlage bis 2035 betrachtet die Jungpartei als einen «schlechten Witz». Und in der 49 Mio Franken teure Vorlage zur Sanierung des Theaters St. Gallen sehe man keinen Mehrwert für den Steuerzahler. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.