Julie Zogg knapp am Podest vorbei

Drucken
Teilen

Snowboard Im Parallelslalom-Bewerb von Bad Gastein war die Wartauerin Julie Zogg erneut beste Schweizerin und fuhr auf Platz vier. Nach einer mässigen Qualifikation (Rang 14) steigerte sie sich in den Finalläufen und bezwang hintereinander Nadya Ochner (Italien) und Teamkollegin Stefanie Müller.

Ein Platz auf dem Podest – es wäre der erste seit März 2015 gewesen – oder der zweite Weltcupsieg ihrer Karriere waren zum Greifen nah. Aber sowohl im Halbfinal als auch im Duell um Platz drei unterlag Zogg ihren Kontrahentinnen nur knapp. Im Halbfinal wurde sie von der Niederländerin Michelle Dekker um 0,16 Sekunden bezwungen, die Österreicherin Sabine Schöffmann schnappte Zogg den Podestplatz um 0,12 Sekunden vor der Nase weg. Dass die 24-Jährige ihr bestes Weltcupergebnis des Winters herausfuhr, ist bei diesen knappen Niederlagen ein schwacher Trost. Im Gesamtweltcup verbesserte sich Julie Zogg auf Platz fünf. (kuc)

Aktuelle Nachrichten