Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Jugendliche für den Beruf begeistern

Flums In Flums fand kürzlich die Generalversammlung des Nutzfahrzeugverbands Astag Ostschweiz-Liechtenstein statt. Die Versammlung hiess das zwischen dem Astag und dem Chauffeuren-Berufsverband Les Routiers Suisse neu ausgehandeltes Lohnregulativ einstimmig gut. Weiter teilte Präsident Martin Lörtscher mit, dass der Verband auch in diesem Jahr an der Bildungsausstellung OBA in St. Gallen und der Berufsmesse Thurgau teilnehmen wird, um Jugendliche für Verkehrsberufe zu gewinnen. Für Aus- und Weiterbildung wurden im letzten Jahr 105 000 Franken ausgegeben.

Dem Astag gehören in den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Appenzell Inner- und Ausserrhoden und in Liechtenstein 550 Transportfirmen an. Im Jahresbericht wies Martin Lörtscher (in zwei Beispielen auf «eine irritierende Berichterstattung in den Medien» hin. Während der «Blick» und andere Zeitungen sich gefreut hätten, dass 2017 erstmals weniger als eine Million Lastwagen durch den Gotthard-Strassentunnel gefahren seien und die Verlagerungsmassnahmen somit Früchte trügen, habe das SRF zum gleichen Thema die Güterverlagerungspolitik als gescheitert bezeichnet. «Nachdem über 70 Prozent der Güter auf der Schiene durch die Alpen transportiert werden, sind für den Strassenverkehr keine weiteren Zwangsmassnahmen nötig», forderte Lörtscher. (lco)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.