Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

JUDO: Mit der Führung in die Rückrunde

Letzten Samstag fand die Hinrunde der Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaft statt. Der Judo Club Buchs stellte dabei ein Team mit dem Judo Club Ruggell.
Zufriedene Buchser und Ruggeller Judokas nach den guten Leistungen in der Hinrunde. (Bild: PD)

Zufriedene Buchser und Ruggeller Judokas nach den guten Leistungen in der Hinrunde. (Bild: PD)

Der Judo Club Buchs stellt zusammen mit dem Judo Club Ruggell eine Mannschaft und ist mit Gommiswald/Ilanz, Weinfelden und Wil in der Gruppe 4 eingeteilt. Die erste Begegnung hatte Buchs/Ruggell gegen das Team Gommiswald/Ilanz. In den ersten zwei Kämpfen gingen die Einheimischen durch Leandro Sutter und Samuel Tischhauser mit 4:0 in Führung. In den zwei weiteren Begegnungen konnte sich Gommiswald/Ilanz durchsetzen und somit war wieder alles offen. In den Gewichtsklassen bis 40 Kilo und bis 45 Kilo liess Buchs/Ruggell nichts mehr anbrennen und stellte den Vierpunktevorsprung wieder her. Leon Gashi (-50 kg) musste eine Gewichtsklasse höher starten, er konnte sich nicht durchsetzen und der Vorsprung verringerte sich wieder. Tobias Hutter (+50 kg) machte mit seinem Ippon-Wurf alles klar und sicherte den ersten Sieg für Buchs/Ruggell.

In der zweiten Begegnung bekam es Buchs/Ruggell mit der Mannschaft aus Weinfelden zu tun. Leandro Sutter gewann souverän mit Ippon (-28kg) und Rachél White hatte keine Gegnerin, somit gingen diese zwei Siegpunkte (-30kg) kampflos an Buchs. Auch in den zwei weiteren Kämpfen blieben die Buchser unbesiegt und bauten die Führung weiter aus. In der Gewichtsklasse bis 40 kg siegte Gabriel Sutter durch eine Festhalttechnik und brachte den Mannschafts Sieg ins Trockene.

Souveräne Siegen und Überraschungen

Weinfelden konnte in den drei weiteren Gewichtsklassen mit einem unentschiedenen Kampf und zwei Siegen zwar noch verkürzen aber Buchs/Ruggel entschied die Begegnung mit 11:5 Siegpunkten deutlich für sich. In der dritten und letzen Begegnung dieser Runde trafen die Einheimischen auf die Kampfmannschaft aus Wil. Nach dem ersten Kampf gerieten sie zwar in Rückstand, aber im zweiten Kampf holte Samuel Tischhauser die zwei Siegpunkte für Buchs/Ruggell und glich wieder aus. Im dritten Kampf konnte Wil die Führung erneut übernehmen. Manuel Tischhauser (-36kg) und Fabio Bandel (-40 kg) besiegten danach beide ihre Gegner und brachten Buchs/Ruggell erstmals in Führung. In der Gewichtsklasse bis 45 kg bekam es Noemie White mit einem starken Gegner zu tun welchen White überraschend nach ca. 15 Sekunden mit einem Ippon Wurf auf die Matten beförderte. Im Kampf bis 50 kg musste sich Leon Gashi leider geschlagen geben. Der Ruggeller Lino Heeb (+50 kg) startete als letzter und konnte seinen Kampf souverän gewinnen, somit ging auch diese Begegnung mit 10: 6 Siegpunkten zugunsten der Mannschaft Buchs/Ruggell, welche damit als Führende der Gruppe 4, zur Rückrunde in Gommiswald antreten wird. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.