Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ivoclar Vivadent setzt das Wachstum fort

Schaan Das Dental-Unternehmen Ivoclar Vivadent schliesst das Geschäftsjahr 2017 mit einem Gesamtumsatz von 809 Millionen Franken ab. Der Umsatz wuchs gegenüber 2016 um 4,5%. Das Wachstum in Lokalwährungen betrug 3,3%. In Europa legte Ivoclar Vivadent um 1,5 % und in Nordamerika um 3,9 % zu. In Lateinamerika gab es mit 14,7 % und in Asien/Pazifik mit 9,7 % deutliche Zuwächse. Das stärkste Länderwachstum verzeichneten Brasilien, die Region Greater China und Mexiko mit jeweils über 20 %. «Diese Entwicklung freut uns sehr. Der Trend ist jedoch nicht neu», kommentiert CEO Robert Ganley. «Wir investieren seit Jahren erfolgreich in die aufstrebenden Märkte.»

Millioneninvestition in Schaan

Zum Jahresende 2017 beschäftigte die Ivoclar Vivadent-Gruppe weltweit 3596 Vollzeitkräfte. Dies sind 129 mehr als ein Jahr zuvor. Die zusätzlichen Stellen wurden in verschiedenen Niederlassungen und Weltregionen geschaffen bzw. ergaben sich aus Akquisitionen.

Für 2018 plant Ivoclar Vivadent weltweit Investitionen von rund 82 Millionen Schweizer Franken. 39 Millionen Schweizer Franken sind für Investitionen am Hauptsitz in Schaan vorgesehen. Darüber hinaus sollen verschiedene Produktionsstandorte des Unternehmens weiter ausgebaut werden.

Auch 2018 will sich Ivoclar Vivadent auf Marktexpansion sowie digitale Technologien fokussieren, die das Wachstum von Zahnarztpraxen und Dentallaboren unterstützen. Das umfassende CAD/CAM-Sortiment Ivoclar Digital spielt weiterhin eine zentrale Rolle. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.