Iran wartet auf den Aufschwung

TEHERAN. Heute vor einem Jahr hat Iran das Atomabkommen mit den UNO-Vetomächten und der EU unterzeichnet. In Scharen nach Teheran reisende ausländische Geschäftsleute verbreiteten in der Folge eine Aufbruchstimmung.

Merken
Drucken
Teilen

TEHERAN. Heute vor einem Jahr hat Iran das Atomabkommen mit den UNO-Vetomächten und der EU unterzeichnet. In Scharen nach Teheran reisende ausländische Geschäftsleute verbreiteten in der Folge eine Aufbruchstimmung. Doch so hochgesteckt damals die Erwartungen waren, so enttäuschend ist die Bilanz. In Teheran und in Washington bekämpfen sich Befürworter und Gegner einer Entspannung. Das US-Repräsentantenhaus wehrt sich gegen die Aufhebung der Sanktionen. Und in Iran macht sich Ex-Präsident Ahmadinejad deshalb Hoffnung auf ein Comeback. (red.) ? AUSLAND 17