Im Zeltlager auf der Jagd nach Al Capone

Lagernotizen

Drucken
Teilen
200 Kinder und Jugendliche genossen das gemeinsame Lagerleben. (Bild: PD)

200 Kinder und Jugendliche genossen das gemeinsame Lagerleben. (Bild: PD)

Rund 200 Kinder und Jugendliche aus Graubünden und dem süd­lichen Kantonsteil von St. Gallen verbrachten in der zweiten Juliwoche ein erlebnisreiches Sommerlager. Für das regionale Zeltlager der Cevi Ostschweiz unter dem Motto «Al Capone im ­Chicago der 20er-Jahre» wurde oberhalb von Domat/Ems eine kleine Zeltstadt errichtet.

«Hände hoch, dies ist ein Überfall!» Mit diesem Ausruf wurden die Lagerteilnehmer im Alter zwischen 6 und 14 Jahren bei der Ankunft am Bahnhof Domat/Ems direkt in das Chicago der 20er-Jahre katapultiert. Der Gangsterboss Al Capone hatte soeben die «Bank of Chicago» überfallen. Chefdetektiv Jack Wilder war deshalb sehr froh um die Unterstützung der einge­troffenen Jungdetektive. Die Jagd nach Al Capone führte die Lagergemeinschaft im Verlaufe der Woche quer durch das Chicago der 20er-Jahre. Es ging unter anderem vom Stadion in den Zoo bis hin zum Hafen.

Damit die zahlreichen Kinder in einer funktionierenden Zeltstadt leben konnten, hatten diverse Leiter in der Vorwoche Gemeinschaftszelte aufgebaut, Wasserschläuche verlegt und Küchen eingerichtet. Dank Wärme­tauschern konnte warm geduscht und abgewaschen werden, und die achtköpfige Küche sorgte dafür, dass immer ein gutes Essen auf den Tischen stand.

Mit Geländespielen, Lagerfeuerabenden und Wanderungen bot das Programm viel Abwechslung und Bewegung. So konnten die Teilnehmenden beispiels­weise ihre selbst gebastelten Popcornmaschinen testen. Ein andermal versuchten die Detektive mit eigenkonstruierten Kartonflugzeugen den Gangsterboss zu fangen.

Den Abschluss der Lager­woche bildete ein Food-Festival mit Essen aus aller Welt. Eine letzte Gelegenheit, mit den neu gewonnenen Freunden zusammenzusitzen und die Gemeinschaft zu geniessen. Die neuen Kontakte quer durch die Region lassen hoffentlich weitere gemeinsame Projekte folgen. Beteiligt waren die Cevi-Abteilungen aus Igis, Zizers, Scharans, Werdenberg, Davos und Samedan. Organisiert wurde die Lager­woche von ehrenamtlichen Leitern unter dem Dach der Cevi Ostschweiz. Der Cevi ist eine konfessionsübergreifende Organisation, welche Freizeitangebote für Kinder und junge Erwachsene organisiert. Weitere Informationen zum Lager und zum Cevi können unter www.ceviostschweiz.ch abgerufen werden. (pd)