Im Mittelpunkt stand der Sport

BUCHS. 48 Kinder nahmen am diesjährigen Jugilager des Turnvereins Buchs teil, das bereits zum 31. Mal stattfand. Auch acht Leiterinnen und Leiter fuhren nach Bütschwil und erhielten im Verlauf der Woche von drei weiteren Verstärkung.

Merken
Drucken
Teilen

BUCHS. 48 Kinder nahmen am diesjährigen Jugilager des Turnvereins Buchs teil, das bereits zum 31. Mal stattfand. Auch acht Leiterinnen und Leiter fuhren nach Bütschwil und erhielten im Verlauf der Woche von drei weiteren Verstärkung.

Im Mittelpunkt stand natürlich der Sport. So gab es Lektionen zu Baseball, Hürdenlauf, Schaukelringturnen, Volleyball, Hindernisparcours oder Kugelstossen. Auch neue und trendige Sportarten wie Smollball, Jumpstyletanzen oder einige Burner Games wurden ausprobiert. Am Mittwoch gab es einen Ausflug auf dem Windrädliweg bei Tufertschwil inklusive Zwischenstop beim Spielplatz und Bauernhofbesichtigung. Dabei lernten die Kinder viel über Schweine, Kühe und Bienen. Man durfte sogar frischen Honig und frische Milch probieren! Die Abende waren wie immer abwechslungsreich, das Programm meist geheim. Nur das Unihockeyturnier am Mittwochabend gehört bereits einer langen Tradition an. Auch das fünfköpfige Küchenteam war für Überraschungen gut. Egal, ob Älplermagronen oder Fischstäbchen, alles kam super an. Am Freitagnachmittag, den die Jüngeren im Hallenbad und die Älteren beim Putzen der Unterkunft verbrachten, waren die meisten ziemlich müde und froh, mal wieder eine Nacht im eigenen, ruhigen Bett verbringen zu können. (pd)