Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Idyllischer Gottesdienst in den Bergen mit Symbolwert

Bei herrlichem Wetter wurde der inspirierende Gottesdienst auf dem Wasen oberhalb Sax musikalisch bereichert. (Bild: PD)

Bei herrlichem Wetter wurde der inspirierende Gottesdienst auf dem Wasen oberhalb Sax musikalisch bereichert. (Bild: PD)

Sennwald Bei angenehmen äusseren Bedingungen feierten die Sennwalder Kirchgemeinden am vergangenen Wochenende ihren alljährlichen Berggottesdienst auf dem Wasen oberhalb Sax. Prägend für die Feier war das Symbol Ohr. Ein besonderer Hörgenuss waren die musikalischen Beiträge des Schmitte-Chörli aus Necker-Brunnadern.

Höridylle verbreiteten vor allem auch die Kuhglocken auf der nahen Weide sowie das Ein- und Ausläuten zum Gottesdienst durch die Gastgeberfamilie Gasenzer. Pastoralassistent Günter Schatzmann forderte in seiner Predigt auf, Geräusche aus der Umgebung wahrzunehmen. Wer still werde, könne besser wahrnehmen. Das Gleiche gelte für den Glauben. Gott fordere den Menschen heraus, ihm sein Ohr zuzuneigen und zu hören. Seine Stimme werde hörbar in der Stille. Gott zu hören und ihn so zu erfahren, führte Pfarrer Thomas Beerle aus, geschehe nicht wie von selber. Es brauche den Menschen, der sich ihm bewusst zuwende, höre und das Gehörte tue. Nach dem ­Gottesdienst waren Spiele für die Kinder mit dem Cevi Sax angesagt.

Mit Bratwurst und Kartoffelsalat sowie einem reichhaltigen Kuchenbuffet feierten die Gottesdienstbesucher – redend und ­hörend – auf dem Wasen in an­geregten Gesprächen bis in den Nachmittag hinein. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.