Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Human Flow» im Kiwi-Treff

Kinotipp

Die Dokumentation «Human Flow» des chinesischen Künstlers Ai Weiwei und seinen Film-Crews birgt kraftvolle Bilder der Flüchtlings-Bewegung rund um die Welt. Diese Doku ist im Kiwi-Treff Werdenberg am Samstag, 6. und Sonntag, 7. Januar (17 Uhr) sowie am Mittwoch, 10. Januar (20 Uhr) als besonderer Film zu sehen. Der Dokumentarfilm – auch mit aussergewöhnlichen aufnahmetechnischen Perspektiven versehen – beleuchtet die Menschenströme und einzelne Schicksale in der grossen Völkerwanderung. «Human Flow» rückt damit auch den Flüchtling selber und sein Schicksal in den nahen Mittelpunkt. Und damit in ein nur schwer Hoffnung findenden Unterfangen, der Flucht im Allgemeinen nämlich. Der Künstler Ai Weiwei, der in Berlin lebt, ist selber im Film mehrmals zu sehen. (H.R.R.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.