Hoher Sachschaden bei Kollision

BUCHS. Am Mittwochnachmittag, um 16.40 Uhr, ist es an der Kreuzung Langäulistrasse/Güterstrasse zu einer Kollision zwischen einem Lieferwagen und einem Auto gekommen. Der 21- jährige Lieferwagenfahrer fuhr von der Autobahnausfahrt Buchs in Richtung Güterstrasse.

Merken
Drucken
Teilen

BUCHS. Am Mittwochnachmittag, um 16.40 Uhr, ist es an der Kreuzung Langäulistrasse/Güterstrasse zu einer Kollision zwischen einem Lieferwagen und einem Auto gekommen. Der 21- jährige Lieferwagenfahrer fuhr von der Autobahnausfahrt Buchs in Richtung Güterstrasse. Bei der Kreuzung beabsichtigte er, nach links in Richtung Bahnhof Buchs abzubiegen. Dabei übersah er das korrekt auf der Langäulistrasse entgegenkommende Auto. Folglich kam es zu einer Kollision, wobei der Lieferwagen nach links abgewiesen wurde und in eine Strassenlampe prallte. Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt jedoch über 20 000 Franken. (wo)

Fahren unter Drogen und Alkohol

KANTON ST. GALLEN/WILDHAUS. Am Mittwoch, zwischen 6.40 und 23 Uhr, hat die Kantonspolizei St. Gallen mehrere Fahrzeuglenker angehalten, die unter Drogeneinfluss und/oder alkoholisiert fuhren, wie sie gestern mitteilte. In Wildhaus wurde ein 29jähriger alkoholisierter Autofahrer angehalten. Eine 29jährige Autofahrerin wurde in Uznach angehalten. Der Drogenschnelltest fiel bei ihr belastend auf Kokain aus. Der zusätzlich durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. In Rapperswil und in Lütisburg fuhren ein 37-Jähriger und ein 19-Jähriger unter Drogeneinfluss. Alle vier Autofahrer mussten ihren Führerausweis abgeben und werden bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. (wo)

Scheune abgebrannt – vermutlich Brandstiftung

MARBACH. Am Mittwochabend ist eine freistehende Scheune in Brand geraten. Den Flammen fielen mehrere Tonnen Gras- und Maiswürfel, ein Ladewagen sowie diverse Werkzeuge zum Opfer. Nach ersten kriminaltechnischen Untersuchungen stehe Brandstiftung im Vordergrund, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Personen und Tiere wurden keine verletzt. Im Einsatz standen rund 50 Angehörige der Feuerwehr. Vorsorglicherweise wurde ein Notarzt und ein Rettungswagen aufgeboten. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Franken. (sda/wo)

84jähriger Autolenker übersieht Rollerfahrerin

BERNECK. Am Mittwochnachmittag ist es in Berneck zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Roller gekommen, teilte die Kantonspolizei gestern mit. Ein 84jähriger Autofahrer fuhr von Au Richtung Berneck. Er bog bei einer Verzweigung links ab und übersah dabei den korrekt entgegenkommenden Roller. Folglich kam es zu einer seitlich-frontalen Kollision. Dabei wurde die 17jährige Rollerfahrerin eher leicht verletzt und suchte nach der Unfallaufnahme selbständig einen Arzt auf. (wo)