Hohe Schäden an Blitzerkästen

Vandalen nehmen in der Ostschweiz immer wieder Radargeräte ins Visier. Die Schäden, die sie anrichten, sind teils massiv. So rechnet die St. Galler Kantonspolizei damit, dass die Kosten für beschädigte Blitzerkästen dieses Jahr 200 000 Franken übersteigen werden.

Merken
Drucken
Teilen

Vandalen nehmen in der Ostschweiz immer wieder Radargeräte ins Visier. Die Schäden, die sie anrichten, sind teils massiv. So rechnet die St. Galler Kantonspolizei damit, dass die Kosten für beschädigte Blitzerkästen dieses Jahr 200 000 Franken übersteigen werden. Allein ein in Brand gestecktes Gerät in Uznach schlägt mit über 150 000 Franken zu Buche. Im Thurgau wird eine mögliche Lösung diskutiert – das Überwachen der Geräte per Videokameras. Diese Diskussion wird bei der Kantonspolizei St. Gallen aufmerksam verfolgt. (dwa) • DIE DRITTE