Hochkarätige Referenten am Internationalen CSR-Forum

FUSSBALL. Am 1. und 2.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Am 1. und 2. Oktober treffen sich im Grand Ressort Bad Ragaz und der Universität Liechtenstein in Vaduz führende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Hilfsorganisationen und der Welt des Sports, um Best-Practice-Beispiele, Impulse, Trends und dringliche Aufgaben im Bereich «Corporate Social Responsibility (CSR) & Sport» auszutauschen.

Hochkarätige Referenten diskutieren, ob soziales Engagement reif für die Quote ist und wie der Sport gemeinsam mit der Wirtschaft und der Politik mehr soziale Verantwortung übernehmen kann. Dazu gehören der ehemalige englische Sportminister Sir Hugh Robertson, Szabolcs Horváth von der EU-Kommission, die Schweizer Ständerätin Karin Keller-Sutter, TV-Koordinator Uli Voigt von der Deutschen Nationalmannschaft, die Vorstandsvorsitzende der Sky TV Stiftung, Scout Urs Siegenthaler, Ex-Fussballer Hans Sarpei sowie Majid Rashed vom asiatischen Para-Olympischen Komitee. Professor Güldenberg von der Universität Liechtenstein präsentiert zudem eine europaweite Forschungsarbeit zum Thema «CSR im Fussball». Zum drittenmal wird, am 1. Oktober, ein Galaabend mit Verleihung des Role Model Awards stattfinden, welcher soziales Engagement internationaler Persönlichkeiten aus dem Sport honoriert. (pd)

Tickets sind erhältlich unter www.footballismore.org/forum oder info@footballismore.org