Herbstferien immer beliebter

Vorarlberg registriert im Herbst 31 Prozent mehr Gästeankünfte als noch vor zehn Jahren.

Drucken

BREGENZ. Urlaub im herbstlichen Vorarlberg wird immer beliebter. In den vergangenen zehn Jahren gab es eine kontinuierliche Steigerung bei den Übernachtungen um 13 Prozent. Die Zahl der Gäste stieg sogar um 31,26 Prozent. Auch für diesen Herbst ist Vorarlberg Tourismus optimistisch. Das Angebot enthalte Anregendes für Geniesser und Bewegungsfreudige, heisst es in einer Medienmitteilung.

Waren es im Jahr 2004 noch 872 808 Nächtigungen im September und Oktober, stieg die Zahl bis zum Jahr 2013 auf 986 529. Das sind binnen zehn Jahren 113 721 Übernachtungen mehr. Die Zahl der Gäste in den letzten beiden Monaten der Sommersaison erhöhte sich von 233 953 auf 307 115 – ein Plus von 73 162 Übernachtungsgästen.

Hauptgrund für die positive Entwicklung im Herbst ist nach Ansicht von Vorarlberg-Tourismus-Direktor Christian Schützinger die Veränderung des Urlaubsverhaltens. «Statt einmal im Sommer für zwei bis drei Wochen in den Urlaub zu fahren, verreisen immer mehr Gäste öfter, aber kürzer. Vorarlberg profitiert dabei von seiner Nähe zu Deutschland und der Schweiz und von seinem vielfältigen Angebot für Kurzurlaube.» (pd)