Heimatschutz stärkt Bedeutung

ST. GALLEN. An der Mitgliederversammlung des Heimatschutzes St. Gallen/Appenzell liess Präsidentin Kathrin Hilber das vergangene Jahr Revue passieren. «Der Heimatschutz hat in unserer Region wieder an Bedeutung gewonnen», wird sie in der Vereinsmitteilung zitiert.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. An der Mitgliederversammlung des Heimatschutzes St. Gallen/Appenzell liess Präsidentin Kathrin Hilber das vergangene Jahr Revue passieren. «Der Heimatschutz hat in unserer Region wieder an Bedeutung gewonnen», wird sie in der Vereinsmitteilung zitiert. Der Verein habe den partizipativen Prozess in der Entwicklung Bahnhof Nord St. Gallen angestossen, die Diskussion in Appenzell Innerrhoden über Baukultur und -qualität angeregt und die Kampagne gegen die Anpassung im St. Galler Baugesetz erfolgreich mitgestaltet. Für Hansueli Rechsteiner wurde Gregor Geisser in den Vorstand gewählt. Zweiter Revisor ist neu Daniel Weder. Finanziell sei der Verein wieder besser aufgestellt als noch vor ein paar Jahren. Es sei aber weiterhin schwierig, neue Mitglieder zu gewinnen, so Hilber. (red.)

Aktuelle Nachrichten