Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

HCD-Fanclub mit vielen Gästen

Sarganserland An der Generalversammlung (GV) des HCD-Fanclubs Sarganserland (im Club sind auch die Werdenberger HCD-Fans dabei) konnten auch in diesem Jahr mehrere Gäste begrüsst werden. So gelang es, mit Tobias Wehrli erstmals einen Headschiedsrichter für die gemütliche Runde zu gewinnen. Nebst den HCD-Spielern Nando Eggenberger und Marco Forrer war auch der HCD-Ehrenpräsident und ehemalige Präsident des Schweizerischen Eishockeyverbandes, Werner Kohler, unter den Teilnehmern. Mit einem geschichtlichen Abriss und einigen Geschehnissen aus seiner bewegten und erfolgreichen Zeit als HCD-Präsident weckte er höchste Aufmerksamkeit. Radiomoderator Martin Wittwer und Sänger der beiden neueren HCD-Songs komplettierten die Runde der eingeladenen Gäste.

Peter Graf zog den Pflichtteil der GV in zügigem Tempo durch. Die Jahresrechnung 2016/2017 schloss mit einem überschaubaren Verlust ab, der auf eine Änderung in der Rechnungslegung zurückzuführen ist. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Hans Camenisch (Präsident), Theres Züger (Finanzen) und Maria Camenisch (Beisitzerin) wurden für zwei weitere Jahre gewählt. Neu nehmen Stephan Heim aus Bad Ragaz (Vizepräsident) und Andrin Christoffel aus Maienfeld (Aktuar) Einsitz im Vorstand. Toni Walther (ehemals Vizepräsident) wird neu Rechnungsrevisor und ergänzt die Revision mit Peter Kummer, der ebenfalls wiedergewählt worden ist.

Die Jahresbeiträge wurden leicht angepasst. Der Beitrag für Familien wurde auf 90 Franken gesenkt. Der Verein erhofft sich damit, dass viele Familien so den Weg zum regionalen Fanclub finden. Auch in der kommenden Saison fährt der Fan-Express wieder an die Heimspiele in Davos. Der Car oder Bus verkehrt neu auch an den Heimspielen der Champions Hockey League, und auch für den Spengler-Cup wird wieder eine Busverbindung eingeführt. In der Saison 2017/2018 erhalten Inhaber eines Gleis-7-Abonnements gegen Vorweisung des entsprechenden Ausweises und der Identitätskarte einen vergünstigten Fahrpreis nach Davos und zurück. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.