Hans Ruosch verantwortet das Flugblatt

Eine Empfehlung für die Gemeindewahlen hat in Wartau für Aufregung gesorgt. Nun ist der Urheber bekannt – und er gesteht einen Fehler ein.

Heini Schwendener
Merken
Drucken
Teilen

Wer steckt hinter den Freien Wählern Wartau, die Anfang Woche ein Flugblatt mit Wahlempfehlungen für die Gemeindewahlen in Wartau verteilen liess? Diese Frage interessiert, weil darauf Heinrich Schlegel aus Malans als Gemeindepräsident vorgeschlagen wurde, obwohl er gar nicht zur Verfügung steht. Schlegel distanzierte sich umgehend vom Flugblatt (W&O vom Dienstag).

Urheber der Wahlempfehlung ist Hans Ruosch aus Trübbach. Stellvertretend für viele Unzufriedene habe er das Flugblatt erstellt und mit Freie Wähler Wartau gekennzeichnet. «Das mit Heinrich Schlegel war ein Fehler», gesteht Ruosch ein. Er ist Mitglied der SVP, hat die Aktion aber ohne Absprache mit der Partei gestartet. Ruosch ist nicht zufrieden mit den beiden Kandidaten für das Gemeindepräsidium, Beat Tinner und Max Müller.

Das absolute Mehr hochtreiben

Er habe mit seiner Aktion lediglich aufzeigen wollen, dass man einfach einen neuen Namen auf den Stimmzettel schreiben solle, um die Unzufriedenheit über die «offiziellen» Kandidaten auszudrücken. Damit würde, im Gegensatz zu einem leeren Stimmzettel, das absolute Mehr erhöht und vielleicht der Weg frei für einen zweiten Wahlgang.

Neben diesem gewaltigen Fauxpas sind auf Ruoschs Wahlempfehlung weitere Punkte auffällig: Von den beiden wieder kandidierenden SVP-Gemeinderäten Martin Gabathuler-Kast, Malans, und Paul Gabathuler, Weite, wird nur der erste zur Wahl empfohlen. Ruosch verweist darauf, dass Paul Gabathuler vor vier Jahren mit dem schlechtesten Resultat gewählt worden sei. Ausserdem äussert er Zweifel, ob Gabathuler gesundheitlich dieses Amt überhaupt weiter ausführen könne. Keine Wahlempfehlung bekommen ausserdem die beiden wieder kandidierenden FDP-Gemeinderäte Andreas Bernold und Daniela Graf.

Für Paul Gabathuler, der zurzeit einen Infekt auskurieren muss, ist klar, dass persönliche Gründe zu Ruoschs Auswahl geführt haben. Im Übrigen sei er gesundheitlich fit für das Amt.

Martin Gabathuler-Kast ist gemäss Homepage der SVP Wartau deren Interimspräsident. Auf Anfrage des W&O betont er: «Die Wahlempfehlung der Freien Bürger hat nichts mit der SVP zu tun. Unsere Partei hat Paul Gabathuler und mich nominiert.»

Zu Ruoschs Wahlempfehlung gehören auch Jakob Gabathuler, Weite (Schulratspräsidium), und Vreni Kruse-Müller, Trübbach (Gemeinderat). Beide sind parteilos, kandidieren neu und wussten nichts von der Wahlempfehlung der sogenannt Freien Wähler.