Haag wurde bei 3:1-Sieg gefordert

Merken
Drucken
Teilen

Fussball Mit 3:1 bezwang der FC Haag den FC Buchs II. «Es war ein Arbeitssieg. Buchs hat uns sehr gefordert», kommentiert Spielertrainer Raphael Weiss die Partie. Der Gast kam besser ins Spiel. Wie Weiss ausführt, habe man Glück gehabt, dass man mit Torhüter Marco Hardegger einen starken Rückhalt zwischen den Pfosten hatte, der starke Paraden zeigte. Meisterliche Effizienz dagegen auf der anderen Seite: Dominik Lampert (20.) und Fabian Hardegger per Penalty (30.) sorgten für eine schmeichelhafte Haager Führung. Kurz nach dem 2:0 reagierte Buchs auf einen Fehlpass blitzschnell und stellte das Resultat auf 2:1. Auch in den zweiten 45 Minuten waren die Gäste nahe am Ausgleich. Wie Weiss sagte, er sorgte im Übrigen in der 85. Minute mit seinem Tor für die Entscheidung, hätte sich sein Team nicht darüber beklagen dürfen, wenn das Spiel unentschieden ausgegangen wäre. «Wenn man in der Tabelle vorne ist, gewinnt man halt solche Spiele», kennt der Trainer die Gesetzmässigkeiten im Fussball. (kuc)