Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HAAG: 12 Millionen in Haag investiert

Wegen der anhaltenden Nachfrage auf dem Weltmarkt hält das enorme Wachstum der VAT-Gruppe weiter an. Mit hohen Investitionen legt sie die Basis, um das aktuelle und erwartete Wachstum bewältigen zu können.
Thomas Schwizer
Die VAT hat in einem halben Jahr die Anzahl der Mitarbeitenden in Haag um 180 auf rund 1100 (in Vollzeitstellen) ausgebaut. (Bild: Thomas Schwizer)

Die VAT hat in einem halben Jahr die Anzahl der Mitarbeitenden in Haag um 180 auf rund 1100 (in Vollzeitstellen) ausgebaut. (Bild: Thomas Schwizer)

Thomas Schwizer

thomas.schwizer@wundo.ch

Mit dem Ergebnis des ersten Quartals hatte die VAT mitgeteilt, dass sie im laufenden Jahr den Investitionsaufwand aufgrund des anhaltenden Wachstums von geplanten 5 auf rund 6 Prozent des Nettoumsatzes erhöhe.

Rund 16 Millionen wurden allein im ersten Halbjahr 2017 investiert, davon circa drei Viertel am Hauptstandort in Haag. Das sagte Michel R. Gerber, Head of Communications der VAT Group AG, gestern auf Anfrage des W&O. Neben dem Personalausbau seien in Haag neue Maschinen angeschafft und eine Etage für die (Entwicklungs-)Arbeit der Ingenieure umgebaut worden.

Werk in Malaysia als Ergänzung

Im zweiten Halbjahr liege der Investitionsschwerpunkt in Malaysia, wo die VAT eine Produktionsstätte auf- und ausbaut. Im Gesamtjahr werde vom Investitionsvolumen aber zwei Drittel auf Haag entfallen, so Gerber.

Das Werk in Malaysia soll im Jahr 2018 fertig erstellt werden. Allerdings soll es den Hauptstandort in Haag nicht konkurrenzieren, sondern ergänzen. Auch in Haag strebe die VAT angesichts der sehr hohen Marktnachfrage weiterhin «ein gesundes Wachstum» an, so Gerber. Mittelfristig werde aber der Umsatzanteil im Ausland stärker steigen – auf einen Zielwert von rund 400 Mio. Franken.

Der zweite Produktionsstandort der VAT-Gruppe sei aus verschiedenen Gründen wichtig. So sei man damit nahe an den Kunden im asiatischen Markt, was als Weltmarktführer wertvoll sei. Die VAT sei zudem für viele Kunden der einzige Zulieferer. Für diese sei es wichtig, dass beim (Teil-)Ausfall eines Werks die Liefersicherheit der Vakuumventile für Produktionsmaschinen sichergestellt sei. Das sei mit einem zweiten Werk der Fall.

Generell rechnet die VAT-Gruppe damit, dass das starke Marktwachstum ungebremst weiter geht – dank Treibern wie Internet, iCloud of Things etc. Die VAT liefert als klarer Weltmarktführer Vakuumventile als erfolgskritische Komponenten für Maschinen, welche modernste, innovative Produktionsprozesse gewährleisten. All ihre Massnahmen haben das Ziel, die Marktführerschaft der Gruppe im stark wachsenden und anspruchsvollen Markt zu festigen und zu stärken, wie gestern bei der Präsentation des Halbjahresergebnisses betont wurde.

Mitarbeiterzahl in Haag stark ausgebaut

Rund 90 Prozent der aktuellen VAT-Produktion entfällt heute auf das Werk in Haag. Der Mitarbeiterbestand wurde hier seit Ende 2016 um 180 Personen erhöht – auf heute 1100 Vollzeitstellen. Weltweit arbeiteten per Ende Juni 1746 Personen für die VAT-Gruppe (in Vollzeitstellen gerechnet). Die Rekrutierung neuer Mitarbeiter in Haag ist gemäss Michel R. Gerber anspruchsvoll. Die VAT sei aber als Weltmarktführer für Vakuumventile ein sehr attraktiver Arbeitgeber.

Das Unternehmen habe seinen Marktanteil seit Ende 2016 bis Mitte dieses Jahres von 41 auf rund 46 Prozent ausgebaut. Man biete engagierten Mitarbeitern «mit Appetit» die Möglichkeit, sich auch international zu entwickeln, zum Beispiel an eigenen Forschungsstätten in den USA. Das innovative Arbeitsumfeld bei der VAT sei für engagierte Ingenieure sehr attraktiv. In der Rekrutierung für den Produktionsbereich habe man in der Zusammenarbeit mit Behörden, vor allem der Regionalen Arbeitsvermittlungsstelle (RAV), sehr gute Erfahrungen gemacht, stellt der VAT-Sprecher fest. Und schliesslich verfüge die VAT über ein sehr gut ausgebautes Lehrlingswesen, bilde also auch selbst wertvolle Fachkräfte aus.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.