Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gymnasiasten lernen: «Am Steuer nie!»

Vaduz Diese Woche wird in Liechtenstein ein Präventionsprojekt gegen Alkohol- und Drogenkonsum im Strassenverkehr gestartet, welches für Schüler der Berufsschule sowie des Gymnasiums konzipiert ist.

Die Schweizerische Fachstelle ASN führt mit dem Liechtensteinischen Versicherungsverband, dem Liechtensteinischen Gymnasium sowie der Landespolizei erstmalig das Präventionsprojekt «Am Steuer nie!» durch. 116 Schülerinnen und Schüler der 6. Stufe des Gymnasiums nehmen am Workshop teil und setzen sich als junge Lenker und künftige Neulenker mit dem Thema Fahrunfähigkeit selber auseinander, schreibt die Landespolizei in einer Mitteilung. Die jungen Erwachsenen haben dabei die Möglichkeit, selbst Plakate zum Thema «Suchtmittel im Strassenverkehr» zu gestalten und sich so mit der Materie vertieft zu beschäftigen. In einem Rauschparcours können sie durch Rauschbrillen die Wahrnehmung unter Alkohol- und Drogeneinfluss simulieren und erleben dadurch die eingeschränkten Fähigkeiten. Durch einen Fahrsimulator können schliesslich die Auswirkungen von Alkohol und Drogen am Steuer direkt erfahren werden. Ziel dieser Präventionsveranstaltung ist es, durch die Kombination von Information und Spass eine hohe präventive Wirkung zu erzielen. Die Schüler sollen das Fahren ohne Suchtmittel mit einer positiven Erinnerung verbinden und sich den Konsequenzen von Alkohol und Drogen am Steuer bewusst sein. (wo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.