Gute Noten für Alpschwein-Halter

Drucken
Teilen

St. GallenMit unangemeldeten Kontrollen haben Mitarbeiter des Veterinärdienstes in den letzten Monaten Alpbetriebe im St. Galler Oberland überprüft, die Schweine halten. Die Situation hat sich stark verbessert, heisst es in einer aktuellen Mitteilung des Amtes für Verbraucherschutz und Veterinärwesen des Kantons.

In diesem Sommer habe man nun aber beobachtet, dass die Schweine auf vielen Alpen freien Zugang zu einem grossflächig eingezäunten Auslauf erhalten haben: «Sie konnten ihren natürlichen Instinkten nachleben, in der Erde wühlen, sich in Suhlen abkühlen oder einen Schattenplatz aufsuchen.» Auch dank dieser artgerechten Haltung habe kein einziges Tier Anzeichen von Schwanzbeissen oder Abszesse an den Gelenken gezeigt. Es sei erstaunlich, wie agil und anhänglich sich die Alpschweine im Vergleich zu Tieren in intensiven Mastbetrieben verhalten hätten, heisst es in der Mitteilung. (sda)