Grosses Angebot und enorme Nachfrage beim fleissigen Stöbern

BUCHS. Gestern Freitagabend zeigte sich die katholische Frauengemeinschaft Buchs/Grabs (FMG) überrascht. Zum einen über die gegenüber der Premiere der Kleider- und Accessoiresbörse vom vergangenen Jahr massiv höhere Zahl von 40 Ausstellerinnen.

Drucken
Dieses Foto zeigt einen kleinen Ausschnitt aus dem grossen Angebot – selbst der Eingangsbereich des Pfarreisaals war voll mit Verkaufstischen. (Bilder: Thomas Schwizer)

Dieses Foto zeigt einen kleinen Ausschnitt aus dem grossen Angebot – selbst der Eingangsbereich des Pfarreisaals war voll mit Verkaufstischen. (Bilder: Thomas Schwizer)

BUCHS. Gestern Freitagabend zeigte sich die katholische Frauengemeinschaft Buchs/Grabs (FMG) überrascht. Zum einen über die gegenüber der Premiere der Kleider- und Accessoiresbörse vom vergangenen Jahr massiv höhere Zahl von 40 Ausstellerinnen. Diese präsentierten auf Tischen und an Ständern eine breite modische Auswahl an meist gebrauchten Kleidern, Gürteln, Taschen und Schmuck für jedes Portemonnaie und zu echten Schnäppchenpreisen. Vor allem aber war Cheforganisatorin Liliane Loosli beeindruckt von der hohen Zahl an interessierten Frauen, die – meist vom Mann oder einer Freundin begleitet – im enormen Angebot nach Passendem suchten.

Aus der bescheidenen «Tischmiete» wird das Sozialhilfekonto der FMG Buchs/Grabs gespiesen, mit dem Nothilfe geleistet wird. Nach drei Stunden Hochbetrieb waren Organisatorinnen und Ausstellerinnen sowie Käuferinnen gleichermassen zufrieden. Was will man mehr? (ts)

Gute Stimmung und reges Interesse herrscht bei diesen zwei Besucherinnen der Kleider- und Accessoiresbörse in Buchs.

Gute Stimmung und reges Interesse herrscht bei diesen zwei Besucherinnen der Kleider- und Accessoiresbörse in Buchs.