Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Grosse Bühne nach dem Tod

Region In der Werdenberger Galerie L33 findet von morgen Samstag bis Ende Monat eine Gedenkausstellung mit Werken des 1987 verstorbenen Heiri Eggenberger statt. Organisiert wird diese von seiner Tochter Ruth Lippuner-Eggenberger und Galerist Dominik Lippuner.

Heiri Eggenberger war in der Region als Maler ein angesehener Berufsmann. Während seiner Freizeit war er sehr oft mit Pinsel, Stiften und Mappe unterwegs. Über all die Jahre hinweg zeichnete er allerlei Sujets aus Leben und Natur. Sein umfassendes Werk wird nun, 30 Jahre nach seinem Tod, erstmals öffentlich gezeigt. Aufgewachsen ist Heiri Eggenberger am Studnerberg in Grabs, aus dem Leben schied er als Einwohner von Buchs. (ab)3

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.