Grabs wurde schlecht belohnt

FUSSBALL. Obwohl der FC Grabs das Spiel über weite Strecken bestimmte und zu vielen Chancen kam, verlor er am Ende gegen wesentlich effizientere Montlinger klar mit 0:3.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Obwohl der FC Grabs das Spiel über weite Strecken bestimmte und zu vielen Chancen kam, verlor er am Ende gegen wesentlich effizientere Montlinger klar mit 0:3.

«Wir hätten heute wohl ewig weiterspielen können und hätten kein Tor gemacht», meinte Trainer Thomas Eggenberger nach dem Spiel. In den 90 Minuten davor hatte sein Team Chance um Chance ausgelassen, die Torumrandung gleich mehrmals getroffen und den Ball einmal sogar hinter die Linie spediert. Der Schiedsrichter verweigerte dem Treffer jedoch die Anerkennung und liess weiterspielen, worauf die Grabser in einen Konter liefen und entgegen dem Spielverlauf das 0:1 kassierten. «Mitten in eine Druckphase hinein auf diese Weise in Rückstand zu geraten, das ist natürlich bitter», so Eggenberger. Man habe die Köpfe danach jedoch nicht hängen lassen, sondern sei das bessere Team geblieben. «Ich kann meinen Spielern keinen Vorwurf machen. Bis auf die Chancenauswertung haben wir heute vieles richtig gemacht», fand Eggenberger trotz der Niederlage lobende Worte. (ib)

Aktuelle Nachrichten